Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Pflegeanhörung am 26.03. 18:30 Uhr in der Sumpfblume Hameln

In kaum einer Branche ist die Rate an arbeitsbedingten Erkrankungen so hoch wie in der Pflege. Die körperliche Belastung steigt auch dadurch, dass durch einen massiven Personalmangel das bestehende Personal stark überlastet ist. Der Lohn in dieser Branche entspricht kaum der Leistung der Beschäftigten, sodass es nicht verwunderlich ist, dass sich kaum Auszubildende für diesen Bereich finden lassen. Auch die aktuelle Debatte um die Pflegekammer, gegen die sich zahlreiche Pflegekräfte ausprechen, wollen wir diskutieren.

Deswegen wollen wir mit Euch Pflegekräften ins Gespräch kommen und von Euch einen Einblick in Eure Arbeit und die Probleme
bekommen. Wir wollen wissen wo Euch der Schuh drückt. Da viele von Euch einen langen Arbeitstag hinter sich haben, ist für das
leibliche Wohl gesorgt.

Am Anfang wird unser Landesvorsitzender Lars Leopold einen Einblick in die bisherige Entwicklung in der Pflege geben. Welche
Gesetzesänderungen gab es in den letzten Jahren, was hat die Politik bisher entschieden, welche großen Baustellen sind offen.

Auf dieser Basis wollen wir dann in die offene Diskussion mit Euch steigen. Ihr sollt im Mittelpunkt stehen und uns einen Einblick in Euren Alltag geben, unter welchen Bedingungen Ihr arbeiten müsst.
Zum Schluss wollen wir das Gehörte zusammenfassen und
gemeinsam daraus Forderungen und Möglichkeiten für den weiteren Kampf für bessere Bedingungen in der Pflege entwickeln!


Jutta Krellmann MdB

Kreisverband Hameln-Pyrmont

Infos zur 

     Europawahl

     am 26. Mai 2019

Die Liste zur Europawahl steht

Picasa

1. Martin Schirdewan (Berlin)

2. Özlem Demirel (NRW)

3. Cornelia Ernst (Sachsen)

4. Helmut Scholz (Brandenburg) 

5. Martina Michels (Berlin)

6. Ali Al-Dailami (Hessen)

7. Claudia Haydt (BaWü)

8. Malte Fiedler (Berlin und linksjugend)

9. Marianne Kolter (Schleswig-Holstein)

10. Murat Yimaz (NRW)

 

Reichtumsuhr

Reichtumsuhr auf eigener Seite einbinden
Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de